Baustellen in Würzburg

Baustellen in Würzburg sind gerade in den Sommermonaten ein gewohntes Bild. Für den KFZ Verkehr werden die Baustellen rechtzeitig angekündigt und Umleitungen eingerichtet. Und für den Radverkehr? Hier werden die Radwege einfach gesperrt und der Radler muss zusehen wie er weiterkommt. Wählt er den Fussweg muss er damit rechnen von der Polizei oder dem Verkehrsüberwachungsdienst verwarnt zu werden. Fährt er auf der Strasse muss der Radler sich mit den Autofahrern auseinandersetzen, die nicht verstehen warum der Radler auf "seiner" Strasse fährt. 

Hier einige Beispiele:

Am 25.04.2012 ist der Radweg am Roentgenring an der Einmündung Koellikerstrasse durch einen Bagger versperrt. Wohin jetzt? Rechtsherum führt ein schmaler Weg:

Das kann aber keine Alternative sein, hier können ja nicht einmal zwei Fußgänger passieren.

Ein paar Tage später ist der Radweg gleich am Beginn an der Bismrackstrasse gesperrt. Ein kleines Hinweisschild sagt Radfahrer frei:

Aber rechts stehen plötzlich zwei Schilder:

Das linke Schild verbietet es dem Radler hier zu fahren, auf der rechten Seite steht aber ein Schild das es ihm erlaubt im Schritttempo den Weg zu benutzen? Was soll der Radler machen? 

Der Röntgenring ist die direkte Verbindung vom Röntgenring zum Mainradweg. Der Mainradweg ist ein 5* Sterne Radweg, aber viele Radreisende beschweren sich bereits über die Würzburger Verhältnisse.

Am 17.08.2012 ist der Radweg vor dem Bahnhof gesperrt. Umleitung für Radler oder ein Hinweis für Autofahrer das Radler die Strasse benutzen? Fehlanzeige.

Am 20.08.2012 ist am Berliner Platz der Weg von der Grombühlstrasse zur Ampel für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Hinweis? Fehlanzeige.

In der Schweinfurter Strasse befindet sich ebenfalls eine Baustelle, auf einer Gefahrstelle wird hingewiesen, indem Mitten auf den Radweg ein Schild aufgestellt wird:

An dieser Baustelle zeigt sich auch die Ungleichbehandlung von Radlern und Autofahrern. Man achte auf die Metallplatten die auf den Wegen aufgelegt sind.

Bei den Autos ist die Auffahrt auf die Platte durch Teer angeschrägt, auf dem Radweg nicht. Nicht nur Radler müssen hier aufpassen, sondern auch Rollstuhlfahrer.

Ludwigskai am 25.08.2012, wer aus den Seitenstrassen kommt, erhält keinen Hinweis, wo er sicher weiter kommt.

 

© ADFC Würzburg 2017