Radverkehrsbeirat

Seit 2009 ist als kontinuierlich beratendes Gremium für die Stadt Würzburg der Radverkehrsbeirat eingerichtet, bei dem neben dem Oberbürgermeister bzw. seinem Stellvertreter, dem Fahrradbeauftragten, Vertretern der Stadtratsfraktionen und des Bau-, Umwelt- und Finanzreferates, der Stadtwerke und der Polizei auch etliche Vertreter aktiver Radfahrer und des ADFC vertreten sind. (Satzung des Radverkehrsbeirats)

 Im Radverkehrsbeirat werden aktuelle Probleme des Radverkehrs von übergeordneter Bedeutung sowie konzeptionelle Entscheidungen besprochen, zudem konkrete Planungen und Baumaßnahmen begutachtet. Der Beirat tagt 2 - 3 mal im Jahr, bisher fanden seit Februar 2010 zwölf Sitzungen statt.

 Entscheidungsbefugnis besitzt dieses Gremium nicht, was auch zur Folge hat, das fundierte Mehrheitsbeschlüsse von Verwaltung und Politik nicht beachtet werden müssen (so wurde z.B. ein vom Radverkehrsbeirat empfohlenes gesamtstädtische Radverkehrskonzept nicht angegangen). Insgesamt betrachten wir dieses Gremium dennoch als wichtige Instanz, bei der die Probleme und die Weiterentwicklung des Radverkehrs auf fachlich hohem Niveau ausdiskutiert und konkrete Planungen angestoßen werden.

 Die Sitzungen des Verkehrsbeirates sind wie die des Stadtrates öffentlich, d.h. auch Personen, die nicht dem Beirat angehören, können zugegen sein, haben aber kein Rede- und Stimmrecht. Die Termine geben wir in unserer Terminliste bekannt.

© ADFC Würzburg 2019